Dienstag, 8. Oktober 2013

Rezept: Steckrübencremesuppe mit Pufferchen

Ich hatte eine Steckrübe, die etwa 1 kg gewogen hat. 1/3 habe ich für die Steckrübenpuffer verwendet, 2/3 für die Suppe

Für 4 Portionen Suppe
  • ca. 600g Steckrübe
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleiner Apfel (muss nicht)
  • 1 Becher Creme Fraiche
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • etwas Butter oder Öl
  • Salz, Pfeffer, Ingwerpulver

Zwiebel würfeln und in Butter oder Öl anschwitzen.
Steckrübe (und Apfel) schälen und würfeln. Zu den Zwiebelwürfeln geben.
Nach einiger Zeit die Gemüsebrühe angießen und das Ganze so lange kochen lassen, bis die Steckrübenwürfel weich sind (25 - 30 Minuten).
Suppe pürieren, Creme Fraiche unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Ingwer abschmecken.


Für die Puffer
  • ca. 300 g Steckrübe
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier
  • 1 TL Gluten
  • Öl oder Butterschmalz 
  • Salz, Pfeffer, evt. Rauchsalz

Während die Suppe kocht, können die Puffer vorbereitet werden.
Dafür die Steckrübe fein reiben, die Zwiebeln fein würfeln.
Mit den Eiern, etwas Gluten, Salz und Pfeffer vermengen.
Die Masse stehen lassen, bis die Suppe fertig ist, ausgetretene Flüssigkeit leicht ausdrücken (z.B. indem man die Masse in ein feines Sieb gibt).

Mit einem Esslöffel kleine Puffer in heißem Öl oder Butterschmalz ausbraten.

Suppe in die Teller, Pufferchen dazu - fertig!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen