Dienstag, 26. Juni 2012

Rezept: Quark-Öl-Teig

Am Wochenende wollte mein Mann gern Pizza essen und ich wollte da nicht zurückstecken. Der Pizzateig aus Blumenkohl schmeckt mir doch etwas zu sehr nach Ei, daher habe ich ein bisschen in der Küche gewerkelt und mir einen kh-armen Quark-Öl-Teig einfallen lassen.
Normalen Quark-Öl-Teig hat meine Mutter früher für Pizza genommen, aber auch süße Brötchen für das Sonntagsfrühstück lassen sich daraus prima zaubern.

Hier das Grundrezept in der LC-Variante:
  • 125 g Quark (vollfett natürlich, leicht ausgedrückt)
  • 2 EL Sahne
  • 4 EL neutrales Öl (z.B. Rapsöl)
  • 200 g Mandelmehl 
  • oder 175 g geriebene Mandeln und 25 g Sojamehl
  • 1/2 Pk. Backpulver
  • Salz
Alle Zutaten miteinander verkneten, dabei das Mandel- bzw. Sojamehl so dosieren, dass der Teig nicht mehr allzu klebrig ist.


Für einen Pizzaboden (die Menge ergibt eine Pizza) gibt man etwas mehr Salz und z.B. 1 EL getrocknetes Oregano zu. Auf einem Pizza- oder Backblech ausrollen, belegen und in den Ofen geben.
Für süße Brötchen (die Menge ergibt ca. 6 kleine Brötchen) einfach Xucker zugeben (Teig abschmecken!), lecker ist es auch, wenn man etwas Zimt dazu gibt. Die Brötchen haben eine kuchenähnliche Konsistenz, sind auch noch sehr zerbrechlich, solange sie warm sind. Besser etwas auskühlen lassen.

Bei 200° ca. 25-30 Minuten backen, die Pizza evt. etwas kürzer, kommt auf die Dicke des Teigs und des Belags an. Wie man sieht, war meine Pizza einen Hauch zu lange im Ofen.

Die Teigmenge hat insgesamt ca. 12 g KH













Kommentare:

  1. Hmmm...deine Pizza sieht sehr lecker aus. Das Rezept werde ich am Freitag mal ausprobieren, denn mich gelüstet es auch grad unheimlich nach Pizza.
    LG Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Ich habs eben getestet, war super! In der Mitte war der Teig noch sehr feucht und am Rand schon sehr dunkel, daher werde ich ihn beim nächsten Mal vorbacken.
    Liebe Grüße
    Kirsten

    AntwortenLöschen