Samstag, 16. Juni 2012

Rezept: Macadamia-Pecan-Brownies

Pünktlich zum Wochenende gabs nach langer Zeit wieder einmal Kaffee und Kuchen und auch dieses Mal habe ich mich von Jasmin von der Soulfood LowCarberia inspirieren lassen: Ich habe dieses Rezept meinem Vorratschrank entsprechend abgewandelt.

Und das ging dann so:
  • 55 g Butter
  • 55 g dunkle Schokolade (ich hatte noch einen Rest dunkle LC-Schokolade von Cavalier, "normale" ab 80% aufwärts dürfte aber auch gut gehen)
  • 2 Eier
  • 120 g Xucker
  • 80 g Mandelmehl
  • 20 g Pecannüsse
  • 60 g Macadamianüsse
  • 1 TL Backpulver
  • evt. 1 TL Bindefix / Bindobin / Guarkernmehl
  • Salz

Butter und Schokolade zusammen schmelzen (geht bei niedriger Wattzahl sehr gut in der Mikrowelle), Macadamias und Pecannüsse grob zerkleinern (oder auch nicht), Eier trennen, Eiweiß mit einer Prise Salz zu Eischnee schlagen.
Eigelbe mit der Butterschokolade und dem Xucker vermischen, eine Prise Salz, Mandelmehl, Backpulver und Bindefix unterrühren, Nüsse zugeben. Eischnee unterheben.

Ich habe eine kleine quadratische Auflaufform mit Backpapier ausgelegt und die Masse dorthinein gegeben.

Dann bei 150° für 20-30 Minuten in den Ofen, die Backzeit ist abhängig von der Größe der Auflaufform. Wenn der Teig noch wackelt wie Pudding, dann sind die Brownies noch nicht fertig. Zu lang darf die Masse allerdings auch nicht im Ofen bleiben, Brownies sollten im Kern noch leicht klebrig sein, dann schmecken sie am besten. Am besten mit einem Stäbchen testen.

Die komplette Menge habe ich in 6 Stücke unterteilt, ein Brownie hat somit (mit der Cavalierschokolade) ca. 2 g KH.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen