Montag, 5. März 2012

Ausprobiert: Shirataki Bolognese

Endlich, endlich, endlich konnte ich auch die sagenumwobenen Shiratakinudeln ausprobieren. Ich war so gespannt drauf und ich muss sagen, joa, kann man essen.

Dank des Internets wusste ich, dass ich mich nicht vom Stinkewasser abschrecken lassen durfte und habe die Nudeln dann erstmal ganz ausgiebig abgebraust, bevor ich sie für 4 Minuten in Salzwasser gekocht habe.

Die Nudel selbst schmeckt nach nix (das tun normale Nudeln aber eigentlich auch, wenn man mal ehrlich ist), saugt die Sauce aber sehr gut auf, was ich toll finde.

A Propos Sauce: Bei mir gab es zu den Nudeln eine vegetarische Bolognese (Fertigprodukt - musste schnell gehen) und viiiiiiiiiiiiiiel Parmesan.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen