Samstag, 24. März 2012

Rezept: Navedde med grie Soß

Gestern habe ich  bei tegut Navetten entdeckt und gekauft, weil ich auf der Suche nach einem Kartoffelersatz war, denn es sollte endlich mal wieder grüne Soße geben.

Zuhause angekommen, habe ich erstmal google befragt, was denn Navetten überhaupt sind und ob sie lc-geeignet sind. Raus kam, dass sie 3,5 g KH auf 100 g enthalten und auch Mairübchen genannt werden. Das hat mich einigermaßen verwundert, denn die Dinger, die ich da gekauft hatte, waren violett und Mairübchen kenne ich eigentlich nur weiß, aber gut. Da wird es wohl auch verschiedene Sorten geben und wenn man die Bildersuche bemüht, findet man auch beide Farbvarianten.

Die Navetten habe ich also geschält, in Stücke geschnitten und 15 Minuten in Salzwasser gekocht und währenddessen eine grüne Soße zubereitet.

Es gibt ja zig Varianten, ich mache sie folgendermaßen:

  • 1 Bund frische Kräuter für grüne Soße (geht aber auch TK)
  • 2 hartgekochte Eier
  • 150 g Sauerrahm
  • 150 g Joghurt (je mehr Fett desto leckerer - ich habe griechischen genomme)
  • 1 - 2 TL Senf
  • 1 TL Mayo
  • Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer

Sauerrahm und Joghurt verrühren, die Eier klein hacken, die Kräuter ebenfalls fein hacken (bei TK-Kräutern entfällt das natürlich) und alles miteinander vermischen. Mit Senf, Zitronensaft, Mayo, Salz und Pfeffer abschmecken - fertig.

Traditionell werden dazu Pellkartoffeln und Tafelspitz gegessen. Ich hatte die Nevetten dazu, mein Mann hatte Pellkartoffeln und aufgeschnittenen Schweinebraten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen