Freitag, 16. März 2012

Himbeereis zum Früüüüühstück...

Gestern habe ich ein wahnsinnig leckeres Himbeereis gemacht, das war so lecker, dass ich es heute zum Frühstück auch nochmal gegessen habe.



Und so leicht geht's:

300 g Himbeeren (ich hatte tiefgekühlte, die ich kurz habe antauen lassen)
120 g Xucker
130 ml Sahne
70 g Joghurt (ich habe den griechischen mit 10% Fett genommen)
etwas Zitronensaft

Die Himbeeren zusammen mit den übrigen Zutaten pürieren und dann in die Eismaschine geben oder gleich ins Eisfach, dann aber regelmäßig umrühren, damit das Eis nicht zu kristallin wird.

100 g (das ist eine Portion) von dem Eis haben ca. 5 g KH.





Kommentare:

  1. hallo zora,
    das hört sich sehr, sehr lecker an - aber ich habe da ja ein "problem" mit xucker - zählen diese kohlenhydrate wirklich nicht?
    ich möchte mir nämlich gerne entweder ein stevia produkt oder etwas mit xylit bestellen und xylit hat ja anscheinend keinen eigengeschmack, aber halt kohlenhydrate. im netz liest man ja unterschiedliche ansichten.
    lg thea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Thea!

      Ich kann Dir nur aus meiner eigenen Erfahrung berichten, dass ich mit Polyolen gut zurechtkomme. Ich habe aber auch schon gehört, dass andere damit Probleme haben.
      Ich glaube, man muss das einfach austesten. Dazu kann ich Dir z.B. diesen Artikel von Janine von der Soulfood LowCarberia empfehlen: http://soulfoodlowcarberia.blogspot.de/2012/02/lowcarb-schokolade-blutzuckerselbsttest.html

      Ich bin bislang nicht dazu gekommen, aber ich werde diesen Test auf jeden Fall noch machen, wenn ich das nächste Mal die Gelegenheit dazu habe.

      Löschen